Anschrift



Hönower Chaussee 23

 

15345 Altlandsberg

 

Telefon: 033438/15724

 

Fax: 033438/15723

 


 

Altlandsberg

 

 

 

 

 

Altlandsberg wurde aufgrund seiner einerseits verkehrsgünstigen Lage, andererseites wegen seines natürlichen Schutzes durch Sumpfgelände um 1230 als deutsche Siedlung mit Burg errichtet und erhielt brandenburgisches Stadtrecht.

 

 

 

Am 31. Dezember 1997 wurde Wegendorf nach Altlandsberg eingemeindet. Am 31. Dezember 2002 wurden im Zuge einer weiteren Gebietsreform im Land Brandenburg die amtszugehörigen Gemeinden Buchholz, Bruchmühle, Gielsdorf und Wesendahl als Ortsteile nach Altlandsberg eingemeindet.

 

 

 

Die Feuerwehr Altlandsberg wurde 1889 gegründet. Neben einer Löschgruppe im Ortsteil Süd (heute Fredersdorf/Nord; ab 1924) entstand auch eine Löschgruppe im Ortsteil Seeberg (1926-1990), sowie im VEB ZAME (bis 1990). Heute bilden die Löschgruppen im Ortsteil Altlandsberg das Rückgrat des Brandschutzes in der Stadt Altlandsberg. Am Standort Altlandsberg gibt es 3 Löschgruppen, welche zusammen mit der Löschgruppe Bruchmühle den Zug Stadt bilden.