Anschrift

 

 

An der Babe 4

 

15345 Altlandsberg

 

OT Gielsdorf

 

Telefon: 033438/61814

 

 


Gielsdorf

 

 

 

Gielsdorf wurde erstmals urkundlich 1375 erwähnt. Den Namen erhielt es durch die deutsche Gründerfamilie Giselbert, die im 13. Jh. mit den Anhaltinern ins Land kam. Heute ist der Ortsteil ein begehrtes Gebiet für die Erholung geworden. Die Dorfkirche und der alte Uhrenturm sowie die Schnitterhäuser in Gielsdorf, der wunderschön gelegene Anger im Gemeindeteil Wilkendorf mit Teich und Dorfkirche sind historisch sehr interessante Anziehungspunkte dieses Gebietes. Die Seen in der Umgebung, so der idyllisch gelegene Ihlandsee laden zum Erholen in schöner Natur sowie zu Wanderungen zum Großen und Kleinen Lattsee ein. Mehrere Reiterhöfe sind beliebte Anziehungspunkte für Freunde des Pferdes. Der Ort Gielsdorf hat ca. 1000 Einwohner und ist mit seinen Gemeindeteilen Wilkendorf und Eichenbrandt der nordöstlichste Ortsteil der Stadt Altlandsberg.

 

 

 

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Gielsdorf im Jahr 1928. Einsatzschwerpunkte sind vor allem die Technische Hilfeleistung in folge von Verkehrsunfällen und Waldbränden in der Sommerzeit. Des weitern befinden sich im Einzugsbereich mehrere handwerkliche Betriebe, eine Agrargenossenschaft sowie ein Golfpark mit angeschlossener Akademie.

 

Seit 2011 ist die Feuerwehr Gielsdorf eine Löschgruppe von 4 im Löschzug Land der Freiwilligen Feuerwehr Altlandsberg.