Seite 1 von 24   »
18.11.2017

Feuerwehrnachwuchs am 18.11.2017...

01.10.2017

Zur ersten gemeinsamen...

Seite 1 von 40   »
02.12.2017

In der Berliner...

02.12.2017

Eine Ölspur...

24.11.2017

Auf der Anfahrt...

 Partnerwehren

Willkommen bei der Feuerwehr Altlandsberg

23.09.2017

Heißausbildung 2017


An zwei Samstagen, dem 16. und 23.09.2017 waren fast alle Atemschutzgeräteträger zur Heißausbildung beim FTTZ in Grünheide.
Als erstes stand Theorie mit folgenden Inhalten auf dem Plan: Backdraft, Flashover und Rauchgasdurchzündung. Die Theorie wurde unkompliziert und praxisnah gehalten. Es fehlte ebenfalls nicht an Praxisbeispielen von denen Erlebnisnah berichtet wurde.

 

Anschließend wurde eine Übung im Freien zum Strahlrohrumgang durchgeführt, dabei wurden zu bestimmten Standardbegriffen die entsprechenden Abläufe eingeprägt.

 

Als nächstes zogen sich alle Kameraden ihre persönliche Schutzausrüstung samt Atemschutzgerät an und nahmen im Container auf dem Boden Platz. Im Nachbarraum wurde dann das Feuer entzündet und wir beobachteten die Rauch und Wärmeentwicklung, die Tür zum Nachbarraum war die ganze Zeit über geöffnet. Erste interessante Beobachtungen die einige Kameraden in dieser Zeit gemacht haben waren z.B. „scharfer Schnitt“ der Rauchgrenze, die Extreme Hitzeentwicklung im Rauch (auch mal ohne Handschuh getestet). Bei einigen kam die Psyche ins Spiel, obwohl jeder wusste wie das Ganz abläuft. Einigen stellten sich die Fragen „Wo ist der Ausgang?“ „Wie geht die Tür auf?“ Sind alle Kammeraden in Ordnung? Erste kleine Durchzündungen wurden erfolgreich herbeigeführt und beobachtet. Unsere Gruppe wurde geteilt, wobei eine weiterhin sitzen blieb und die zweite den Innenangriff übte. Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung bevor es in den zweiten Durchgang ging. Wir konnten hier sehr viele neuen Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln. Die Belastung für die Psyche, den Körper und unsere Schutzausrüstung waren enorm. Wir fanden, dass es durchweg eine gelungene und wichtige Übung bzw. Ausbildung war.